Geschäftsbericht 2017

                                                           

Vorsitzender:

Im Geschäftsbericht von 2016 habe ich die Ankündigung gemacht, dass der Arbeitskreis „Sportförderung“, dem Herbert Peuker und ich angehörten, einen fertigen Beschluss dem Rat der Stadt zur Abstimmung vorlegen wollte. Dieser Beschluss, der von den Mitgliedern des Stadtrates in vollem Umfang genehmigt wurde, gibt dem SSV Büren die Möglichkeit, seine Vereine nun schneller und gezielter finanziell zu unterstützen. 30.000 €, das sind 50 % der Förderung durch das Land an die Stadt Büren, werden jetzt vom SSV Büren unter Berücksichtigung der Förderrichtlinien direkt an die Vereine fließen. Bei den Ratsmitgliedern dieses Arbeitskreises, besonders beim stellvertretenden Bürgermeister Christian Bambeck, möchte ich mich an dieser  Stelle herzlich bedanken.

Viele sportliche Veranstaltungen wurden in diesem Jahr wieder von uns und unseren Vereinen durchgeführt. Ob Sportlerehrung, Seniorensporttag, Stadtmeisterschaften, Sportfeste, nirgendwo ist eine Veranstaltung ohne ehrenamtliche Helfer möglich. Besonders bei diesen Helfern im Hintergrund möchte ich mich hier ganz besonders bedanken. Ohne sie wäre der Sportbetrieb in diesem Umfang nicht möglich. Hervorheben möchte ich die Mitglieder der DLRG, die nicht nur Leben retten, sondern auch eine ganz außergewöhnliche Sportlerehrung veranstalten können.

Natürlich möchte auch ich die Vorstandsmitglieder des SSV erwähnen, die dafür sorgen, dass es in den Bereichen Herzsport, Wassergymnastik und Sportabzeichen zu reibungslosen Abläufen kommt. Diese Mitglieder sind der Garant für die erfolgreiche Arbeit des SSV.

Bei Euch Vorstandsmitgliedern der Vereine des SSV Büren möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken. Ich wünsche Euch weiterhin sportlichen Erfolg und ein glückliches Händchen bei Euren Entscheidungen.

Vorstand:

Der Vorstand kam in diesem Berichtsjahr zu 3 Vorstandssitzungen zusammen. An fünf weiteren Treffen mit Übungsleitern und Vereinsvertretern waren Vorstandsmitglieder beteiligt. Außerdem nahmen Vorstandsmitglieder an Sitzungen des Kreissportbundes teil

Dem SSV Büren sind 30 Vereine mit 9071 Mitgliedern angeschlossen. Damit liegen wir weit vorne im Kreis Paderborn.

In dem Arbeitskreis, den ich in meinem Bericht erwähnte, hat der SSV die Bearbeitung und Buchung der Zuschüsse von der Stadt Büren für Jugendliche, Trainer und Vereinsheime übernommen. Dadurch wurde eine Kürzung der Mittel um 10% verhindert. Damit haben wir unseren Vereinen sehr geholfen.

Wir werden auch in neuen Jahr weiterhin den Vereinen bei der Ausbildung von Übungsleitern einen Zuschuss gewähren.

Sportabzeichenbeauftragte:

Auch wenn es anfangs nicht danach aussah, so konnte der SSV Büren sein gutes Ergebnis im Sportabzeichen Wettbewerb 2016 des LSB NRW noch einmal steigern und die 1000er Marke knacken. Mit 1094 Verleihungen – im Vorjahr 919 – belegte der SSV Büren den 20. Platz von 352 GSV/SSV in NRW. Damit konnte der gute 25. Platz von 2015 noch einmal getoppt werden. Im Kreis Paderborn – berechnet nach der Einwohnerzahl – bedeutet das sogar den 3. Platz, in absoluten Zahlen lag nur noch die Stadt Paderborn knapp vor uns.

Im Bereich der Familiensportabzeichen beteiligten sich 48 Familien erfolgreich am SPAZ Wettbewerb. Zwei Familien schafften es sogar, mit sechs Familienmitgliedern das Sportabzeichen abzulegen. Durch zeitlich flexible Abnahmeangebote vor Ort und Zuschüsse für Sportgeräte wurden die Schulen motiviert, im Klassenverband oder bei Bundesjugendspielen das Sportabzeichen zu erwerben.

Bei der Beteiligung von Vereinsmannschaften gibt es allerdings noch viel Luft nach oben.    

Sozialwart:

Die Herzsportgruppe Büren blickt aktuell auf eine 20-jährige Geschichte zurück. Sie wurde am 21.10.1997  auf Initiative des damaligen Vorsitzenden Edgar Blasek unter dem Dach des Stadtsportverbandes gegründet. Weiter machten sich seinerzeit die örtlichen Krankenkassen und die Ärzte des Bürener Krankenhauses für dieses neue Sportangebot stark. Zur Zeit beträgt die Mitgliederzahl 47. Durchschnittlich haben an den wöchentlichen Übungsabenden 25 Personen teilgenommen. Zum Team gehören augenblicklich 3 Übungsleiterinnen und 3 Ärzte. Die Abrechnung mit den Krankenkassen nimmt halbjährlich unser Sozialwart Peter Sprenger vor.  Die Krankenkassen achten dabei genau auf die Einhaltung aller  Vorschriften.

Aquafit:

Die Aquafitkurse im Hallenbad sind weiterhin sehr gefragt. In 7 Kursen von montags bis mittwochs konnten jetzt im Oktober wieder 160 Teilnehmer untergebracht werden, obwohl keine Ankündigung in der Presse stattgefunden hat. Das renovierte Hallenbad wird sehr gelobt und auch die Übungsleiter/innen werden sehr geschätzt. Für die Stadt und die Schwimmmeister sind das willkommene Besucherzahlen und Einnahmen.

Sport der Älteren:

Beim 19. Aktionstag „50 plus“ in der Sporthalle Siddinghausen zeigten mehr als 70 Teilnehmer, dass das Motto „Jung bleiben mit Bewegung“ seine Berechtigung hat. Wie immer lag die Organisation in den Händen des SSV mit seinen engagierten Übungsleitern, die stets mit neuen Ideen dafür sorgen, dass mit Musik und Schwung der ganze Körper in Bewegung gebracht wird. Das vielfältige Angebot beinhaltete unter anderem eine Gymnastik mit Müllsäcken und als „Highlight“ eine schwungvolle Sequenz „Zumba Gold“. Zu den Gästen zählte auch der Präsident des KSB Paderborn, Diethelm Krause. Er war  nicht nur bei der Begrüßung, sondern auch bei den Sportangeboten aktiv. Das reichhaltige Kuchenbüffet des gastgebenden TUS Siddinghausen sorgte auch in der Pause für gute Stimmung und den wichtigen kommunikativen Austausch.

Im nächsten Jahr soll der 20. Aktionstag „50 plus“ natürlich in einem besonderen Rahmen durchgeführt werden.

Übungsleiterfortbildungen:

Zum wiederholten Male wurde in der Sitzung des Frauenbeirats des SSV Büren der Wunsch nach ortsnahen Übungsleiterfortbildungen zu aktuellen Themen geäußert. Außerdem ist den Übungsleiterinnen dabei eine familienfreundliche Zeit besonders wichtig. Diese Kriterien konnte die gut besuchte Fortbildung im November 2017 zum Thema „Geräte in der Sporthalle – neu entdeckt“ umfassend erfüllen. Die kompetente Lehrgangsleiterin gab viele Impulse für abwechslungsreiche und gesundheitsorientierte Sportstunden.

Sportlerehrung:

Unter dem Slogan „Night of the Bürener Sportproms“ fand am 5.3.2017 die Ehrung der Sportgrößen aus dem Bürener Stadtgebiet für das Jahr 2016 statt.

Für den Stadtsportverband Büren richtete die DLRG Büren die diesjährige Sportlerehrung der Stadt Büren aus. Acht besondere Programmpunkte rahmten die vielen Gold-Silber-Bronze, Familiensportabzeichen-Ehrungen und Sonderehrungen ein. Unter anderem trat Dario Hofmann aus Brenken – bekannt aus seinem Auftritt bei „Mein Song“ auf dem KIKA  Kanal auf einer eigens für ihn aufgebauten Bühne auf. Die Sportlerehrung fand zudem auch mal wieder als Abendveranstaltung statt..

Eine ganz besondere Ehrung wurde dem Ehepaar Margret und Horst Hartwig aus Steinhausen zuteil. Die Laudatio hier wiederzugeben würde den Rahmen sprengen. Das Ehepaar erhielt für sein Lebenswerk die Ehrenurkunde und Ehrennadel in Gold.

Tennis:

Der TC Hawei hat in diesem Jahr die 36. Bürener Tennismeisterschaften ausgerichtet. Für den 9.9. waren die Endspiele angesetzt. Leider hatte es vorher geregnet und die Plätze standen unter Wasser. So mussten die ersten drei Endspiele auf den Plätzen in Büren ausgetragen werden. Inzwischen wurde das Wetter besser und das Wasser von den Plätzen entfernt, so dass die restlichen Endspiele dann doch noch beim TC Ha-Wei ausgetragen werden konnten. Die Teilnahme an der Meisterschaft war ausgesprochen gut. Der Stadtsportverband bedankt sich beim TC Ha-Wei für die gut organisierte Veranstaltung.

Fußball:

Die Hallenstadtmeisterschaften der Minis bis zur A-Jugend wurden vom 10. bis 12.02.2017 wieder in bewährter Weise vom SV Grün/Weiß Steinhausen durchgeführt. Wir sind dem SV Grün/Weiß dafür sehr dankbar.

Die Stadtmeisterschaften dieser Altersstufen auf dem Feld wurden auf den Plätzen von Ahden, Brenken und Wewelsburg durchgeführt. Diese drei Orte bilden eine Spielgemeinschaft und haben sich die Arbeit aufgeteilt.

Die Stadtmeisterschaft der Senioren fand in der ersten Augustwoche in Wewelsburg statt. Diesmal siegte Blau/Weiß Brenken. Auch hier ein Dankeschön für den TUS Wewelsburg.

Tischtennis:

Die diesjährigen Meisterschaften finden erst am 9. und 10.12. in Steinhausen statt.

Schach:

Die 1. Mannschaft des Schachklubs Wewelsburg hat den Aufstieg in die Verbandsliga OWL geschafft. Die 2. Mannschaft spielt weiterhin in der Bezirksklasse. Bei der 27. Offenen Bürener Stadtmeisterschaft konnte Titus Stevens vom SV Rheda den Pokalerfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Bester einheimischer Spieler war Mario Fuest. Zu einer ganz besonderen Veranstaltung konnten wir am 26.08. den jungen deutschen Nationalspieler und „Internationalen Schachgroßmeister“ Matthias Blübaum begrüßen. Er trat im Burgsaal der Wewelsburg simultan gegen 30 Gegner  aus dem Schachbezirk Hellweg an. Dabei verlor er eine Partie, spielte 2 Mal remis und gewann alle anderen Partien, so dass es am Ende 28:2 für ihn stand.